Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

gemeinsam unterwegs

  • Kathedralen und Pilgerorte im Norden Frankreichs

    Kathedralen und Pilgerorte im Norden Frankreichs

    Vom 21.10. – 27.10.2023 plant die Pfarrei Scheidter Tal St. Remigius eine Pilgerreise auf den Spuren des hl. Remigius von Reims (Pfarrpatron unserer Pfarrgemeinde) und der hl. Theresia von Lisieux (Kirchenpatronin von Schafbrücke), sowie u.a. einen Besuch des Mont Saint Michel in der Bretagne.

    1. Tag Samstag, 21.10. – Anreise

    Morgens Abfahrt von Saarbrücken mit dem Bus. Vorbei an Metz erreichen wir umdie Mittagszeit Reims. Hier besichtigen wir die gotische Kathedrale Notre-Dame-de-Reims, bekannt für ihr reich skulptiertes Westwerk, die filigrane Rosette und die Fenster von Marc Chagall. Zum Abschluss feiern wir einen Gottesdienst in der Basilika Saint-Remi, die über dem Grab des hl. Remigius errichtet worden ist (1 Nacht).

    2. Tag Sonntag, 22.10. – Im Zeichen der Gotik

    Nach dem Frühstück fahren wir nach Chartres. Die hochgotische Kathedrale Notre-Dame ist berühmt für ihre farbenprächtigen Glasfenster und das gut erhaltene Labyrinth im Fußboden. Anschließend spazieren wir durch die schöne Altstadt und haben noch etwas Zeit zur freien Verfügung. Danach geht es weiter in die Normandie. Abends erreichen wir Lisieux, nach Lourdes der zweitgrößte Wallfahtsort Frankreichs (2 Nächte).

    3. Tag Montag, 23.10. - Auf den Spuren der hl. Theresia vom Kinde Jesu in Lisieux

    Heute erleben wir die Gedenkstätten der Karmeliterin Therese Martin, besser bekannt als Theresia vom Kinde Jesu. Wir besichtigen die frühere Kathedrale und unternehmen einen Rundgang durch die Stadt mit ihren sehenswerten Fachwerkbauten und Bürgerhäusern sowie dem vom bekannten Gartenarchitekten Andre Le Nötre gestalteten Stadtpark. Am Nachmittag besuchen wir das Karmelitinnenkloster mit dem Schrein der Heiligen sowie "Les Buissonnets", das Haus der Familie Martin.

    4. Tag Dienstag, 24.10. – Mont Saint-Michel

    Wir fahren zunächst zur Kriegsgräberstätte Mont-de-Huisnes, die für die deutschen Gefallenen des Zweiten Weltkriegs errichtet wurde. Nach kurzer Weiterfahrt erreichen wir den Mont Saint-Michel. Wir besichtigen die berühmte Benediktinerabtei, die als Inselkloster vor der Küste der Nomandie herausragt. Hier besteht die Mölglichkeit zur Feier eines Gottesdienstes in der romanisch-gotischen Abteikirche (2 Nächte in der Nähe des Mont Saint-Mchel).

    5. Tag Mittwoch, 25.10. – In die Bretagne

    Heute unternehmen wir einen ganztägigen Ausflug in die Bretagne. Wir fahren nach Saint-Malo, wichtige Hafenstadt in der Bretagne. Wir spazieren auf der ehemaligen Festungsanlage und sehen das Schloss der bretonischen Herzöge sowie die Kathedrale Saint-Vincent. Über den Fischerort Cancale kehren wir zum Mont Saint-Michel zurück.

    6. Tag Donnerstag, 26.10. – Der hl. Martin von Tours

    Vormittags fahren wir nach Tours. Hier bestaunen wir die mächtige Kathedrale St-Gatien sowie die wiedererstandene Basilika Saint-Martin mit der Grablege des hl. Martin, einst wichtige Station auf der nach Santiago de Campostela führenden Via Turonensis (1 Nacht).

    7. Tag Freitag, 27.10. – Rückreise

    Unsere Rückfahrt führt über Orleans und Troyes zurück nach Saarbrücken, wo wir am späten Nachmittag ankommen.

    Leistungen und Reisepreis

    • Fahrt im komfortablen Reisebus der Firma Lay Reisen
    • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotel der mittleren und gehobenen Kategorie
    • Halbpension
    • Eintrittsgelder
    • Calvadosverkostung
    • Austernverkostung in Cancal inkl. Glas Weißwein, Brot und Butter
    • Kopfhörersystem für die Führungen
    • Bp-Reiseleitung ab/bis Saarbrücken ergänzt durch örtliche deutsch-sprachige Führungen

    Reisepreis ab/bis Saarbrücken bei 20 zahlenden Teilnehmern:
    Pro Person im Doppelzimmer € 1.548.-
    Zuschlag im Einzelzimmer     € 309.-

    Detaillierte Reiseanmeldungen liegen in den Kirchen aus bzw. sind über das Pfarrbüro zu erhalten.
    Anmeldungen bis spätestens 01. Juli 2023.